Le Tenute di Genagricola

Bild: 

 

Bei den "Le Tenute di Genagricola" ziehen sich Gegensätze an: Traditionelle Weingüter in den klassischen Lagen des Friauls, Venetiens und dem Piemont auf der einen und moderne Etiketten und junges Flair auf der anderen Seite sind kein Widerspruch sondern perfekte Ergänzung!

Seit in den frühen 70er Jahren des letzten Jahrhunderts der italienische Versicherungskonzern Generali begann, in landwirtschaftliche Güter in Italien zu investieren, wächst die Gruppe von inzwischen acht Weingütern in Nord- und Mittelitalien langsam aber stetig. In Venetien, im Friaul, im Piemont, in Latium und der Romagna (und demnächst im Valpoliccella) werden auf 900 Hektar Land Wein erzeugt, zur Zeit 30 Rebsorten, von denen 20 autochthon sind.

An allen Standorten wird sorgsam auf Qualität und Nachhaltigkeit bei der Arbeit in den Weinbergen, die zum Teil in allerbesten Lagen der jeweiligen Region liegen, und bei der Vinifikation, die von namhalften Önologen wie zum Beispiel Riccardo Cottarella und Walter Filiputti begleitet wird, geachtet.

Ausgangspunkt waren die beiden Weingüter in den Colli Orientali des Friauls - Torre Rosazza, sicherlich das Flagschiff der Gruppe mit seinem berühmten Pinot Grigio und Altromerlot, und Poggiobello. Danach kam Borgo Magredo im Grave-Gebiet und die Tenuta Sant´Anna im Veneto (wo inzwischen auch innovative Arten der Weinbereitung wie bei den Weinen der Goccia-Linie mit Erfolg ausprobiert werden und die Appellation Lison-Pramaggiore repräsentiert), später Bricco dei Guazzi im Piemont, Solonio in Latium und Gregorina in der Romagna hinzu.

Auf allen Weingütern versucht man, für jede Lage die am besten für das jeweilige Mikroklima und Terroir geeignete Rebsorte zu finden und kam ganz automatisch schnell zu einer großen Anzahl alter, jeweils an den Standorten schon über Jahrhunderte angebaute und deshalb bestens angepaßte Rebsorten. Wo sonst findet man noch Weine aus den raren Rebsorten Pignolo, Refosco, Schioppettino, Albarossa, Cesanese, Friulano (früher Tocai), Malvasia, Moscato und Ribolla Gialla (sogar als feinen Spumante Brut) aus einer Hand.

Aber auch Chardonnay, Pinot Bianco, Pinot Grigio, Sauvignon, Traminer, Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Nero sind in den jeweiligen Anbaugebieten schon lange heimisch und nicht als "Mode-Rebsorten" kultiviert.

Das Spannende an "Le Tenute di Genagricola" ist, daß man den Spagat schafft, neben den anspruchsvollen Weinkennern mit Hochgewächsen aus dem Friaul und Piemont auch ein junges Publikum mit modernen Flaschenausstattungen und unkompliziertem Trinkvergnügen vor allem bei den Weinen von Borgo Magredo und den trendigen Spumante von den Vineyards V8+ anzusprechen und zu begeistern.

Am 28. April 2017 war Luigi Ribano als Vertreter der Gruppe bei uns in der ENOTECA dell´Arte in Neuss zu Gast und begeisterte zusammen mit seiner charmanten Gattin uns und unsere Gäste fachkundig mit einer besonderen Auswahl aus dem vielfältigen Sortiment der Gruppe. Damit auch Sie die Weine probieren und kennenlernen können, gibt es bis Ende Mai 2017 einen "Kennenlernrabatt" von 10% auf alle vorrätigen Weine der Tenute di Genagricola.*

Viel Genuß bei dieser einzigartigen Reise durch die unterschiedlichen Weingebiete und beim Probieren der von Ihnen ausgewählten Weine!

*weitere Information zu dieser Rabattaktion finden Sie hier!

 

Für mehr Italien-Feeling
das ganze Jahr über:

Jetzt schnell zum Newsletter anmelden und 5,- EUR Gutschein sichern!

Noch mehr Italien gibts nur in Italien!

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.